key facts


Oberbauch-Ultraschall:
bitte nüchtern bleiben (auch kein Kaffee; ein Schluck Wasser zur Einnahme der Tabletten ist erlaubt)


Gesundheits-Untersuchung (GU/Check-up):
* bei gesetzlich Versicherten alle
   2 Jahre ab dem 35. Lebensjahr.

  1. *bei Privatversicherten bestehen
      Variationen je nach Versicherungs-gesellschaft (alle 1-2 Jahre)

* bitte Impfpass mitbringen!


Generelle Hinweise zur Krebsvorsorge:
* Pap-Abstrich (Gebärmutterhalskrebs) beim
  Gynäkologen ab dem Alter von 20 Jahren

  1. *Abtasten der Brust beim Gynäkologen ab dem Alter von 30 Jahren

  2. *Hautkrebsscreening ab dem
    Alter von 35 Jahren (Haus- oder Hautarzt)

  3. *Prostatauntersuchung ab Alter von 45 Jahren (Hausarzt oder Urologe)

  4. *Test auf verborgenes Blut im Stuhl (Hämoccult-Test) ab dem Alter von 50 Jahren jährlich, ab 55 alle 2 Jahre (Hausarzt/Gynäkologe/Urologe)

  5. *Darmspiegelung ab dem Alter von 55 Jahren


PSA-Test (bei Prostata-Erkrankungen):
da es hierbei zu Verfälschungen des Wertes kommen kann, bitte 5 Tage vor der Blutabnahme kein:
* Fahrradfahren

* Manipulationen an der
   Prostata, z.B. durch eine
   ärztliche Untersuchung

  1. *keine Darmspiegelungen

  2. *keine Ejakulation


 

Ärztlicher Notdienst:

In regelmäßigen Abständen nehmen wir an der notfallmäßigen medizinischen Versorgung der Einwohner Münchens im Rahmen des kassenärztlichen Notdienstes teil. Bitte haben Sie Verständnis, wenn Ihr Arzt aus diesem Grund an den entsprechenden Tagen somit in der Praxis nicht präsent ist, sondern von einem der anderen Ärzte unserer Praxis vertreten wird.


Belastungs-EKG (Ergometrie):

Hierfür werden wir mit Ihnen einen Termin vereinbaren. Bestimmte Medikamente müssen einige Tage vor der Untersuchung (vorübergehend) abgesetzt werden – wir werden dies mit Ihnen besprechen. Bringen Sie bitte bequeme Schuhe (am besten Sportschuhe) und ein Handtuch mit. Sie brauchen für diese Untersuchung nicht nüchtern zu bleiben.


Blutentnahmen:

Blutentnahmen finden täglich vormittags bis 11.30 Uhr statt – meistens nach Termin. In der Regel  müssen Sie für die Blutentnahme nüchtern bleiben; dann sollten Sie vorher nichts trinken, essen oder rauchen. Ihre Medikamente können Sie mit einem Schluck Wasser einnehmen.


Blutzuckeruntersuchungen:

Für die Blutzuckerkontrollen brauchen Sie nach Möglichkeit nicht zu warten. Die Helferin wird sie neben dem laufenden Praxisbetrieb durchführen und das Ergebnis sofort in den Diabetikerpass eintragen. Für einen Blutzuckerbelastungstest müssen Sie  ca. 3 Stunden einplanen, da wiederholt nach Gabe einer Zuckerlösung Ihr Blutzucker gemessen wird.


Check-up 35 (siehe Gesundheitsuntersuchung)


Disease Management Programme (DMP), z.B. Curaplan der AOK:

Hierbei handelt es sich um eine regelmäßige Therapieüberprüfung, wenn sie unter bestimmten chronischen Krankheiten (Diabetes mellitus, Asthma bronchiale, chronisch-obstruktive Lungenerkrankung COPD, koronare Herzerkrankung KHK)  leiden. Die Programme sind für Sie kostenlos, die Vorteile bestehen in einer engmaschigen medizinischen Betreuung und anderen Vorzügen, die je nach Krankenkasse unterschiedlich gestaltet sind (z.B. Befreiung von der Praxisgebühr).


EKG:

EKG-Untersuchungen werden jederzeit durchgeführt. Sie brauchen für diese Untersuchung nicht nüchtern zu bleiben.


Ergometrie (siehe Belastungs-EKG)


Eventrecorder:

Für die Aufzeichnung von anfallsartig vorkommenden Herzrhythmus-störungen können wir Sie leihweise mit dem Eventrecorder „Omron HCG-801“ ausstatten, den Sie während einer derartigen Episode an ihre Brust pressen und so die Vorgänge für eine spätere Analyse durch uns aufzeichnen können. Leider ist dies keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen und muss gemäß der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet werden.


Gefäß-Doppleruntersuchungen:

Hierfür werden wir mit Ihnen einen Termin vereinbaren. Sie brauchen für diese Untersuchung nicht nüchtern zu bleiben.


Gesundheitsuntersuchung (Check-up):

Seit 1989 können sich Männer und Frauen nach dem 35. Lebensjahr vorsorglich alle 2 Jahre auch dann untersuchen lassen, wenn Sie keine Beschwerden haben. Die Gesundheitsuntersuchung dient der Früherkennung von häufigen Volkskrankheiten. Sie sollten davon in Ihrem eigenen Interesse unbedingt Gebrauch machen. Wir führen eine über den vorgeschriebenen Rahmen erweiterte Blutuntersuchung sowie Risikoerhebung, körperliche und geräteunterstützte Untersuchung durch.


Hautkrebsscreening:

Wir bieten Ihnen auch die Möglichkeit des Hautkrebsscreenings, welches ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen wird. Hierbei erfolgt eine Inspektion durch das ärztliche Auge von Kopf bis Fuß inklusive aller etwas „versteckten“ Hautpartien (Kopfhaut, Po, Fußnägel etc.). Eine routinemäßige Untersuchung jedes Muttermals mit dem Auflichtmikroskop (Dermatoskop) ist nicht Bestandteil dieses Programms der gesetzlichen Krankenkassen; für suspekte Läsionen steht uns dieses Instrument jedoch zur Verfügung. Ggf. erfolgt eine weitere Abklärung beim Dermatologen.


Herzultraschall:

Durch unser neues leistungsfähiges Ultraschallgerät sind wir in der Lage, von nun an auch Ultraschalluntersuchungen des Herzens durchzuführen. Veränderungen an Herzwänden (z.B. bei Bluthochdruckerkrankten), Störungen des Klappenapparates sowie der Pumpfunktion des Herzens können so detektiert werden. Diese Untersuchung ist im hausärztlichen Bereich nicht Bestandteil des Leistungsspektrums der gesetzlichen Krankenkassen, so dass sie in unserer Praxis leider nur Selbstzahlern und Privatversicherten anbieten können. Für den Herzultraschall müssen Sie nicht nüchtern kommen.


Kapillar-Mikroskopie:

Hierbei handelt es sich um eine Untersuchung der kleinen, für das menschliche Auge nicht sichtbaren, Gefäße insbesondere im Nagelfalz der Finger. Hier kommt es insbesondere bei Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis zu Veränderungen, die daher bei der Diagnosestellung großen Raum einnehmen. Bitte mind. 3 Tage vorher keine Maniküre oder andere Manipulationen vornehmen, kein Auftragen von Nagellack, am Tag der Untersuchung nicht Rauchen.


Kinesio-Taping:

Bei muskulären und Gelenkbeschwerden hilft in vielen Fällen die therapeutische Anlage eines Tapes zur Regulierung der Muskelspannung, Verbesserung des Lymphabflusses und Optimierung der Gelenkstellung. Die Tapes können für zwei bis drei Tage getragen werden und sind bis ggf. leichte Hautirritationen nebenwirkungsfrei.


Krebsvorsorge:

Für Männer ab dem 45. Lebensjahr führen wir die jährliche Krebs-vorsorge durch. Machen Sie von dieser Möglichkeit unbedingt Gebrauch. Für Frauen wird diese Krebsvorsorge vom Gynäkologen durchgeführt.  Desweiteren beraten wir Sie über weitere mögliche Maßnahmen wie Darmspiegelungen etc.


Langzeitkontrolle von EKG und Blutdruck:

Sie bekommen ein kleines Gerät mit nach Hause, welches Ihr EKG bzw. Ihre Blutdruckwerte für über 24 Stunden aufzeichnet. Das Gerät tragen Sie an einem Gürtel. Während Sie das Gerät tragen, können Sie nicht duschen oder baden. Bitte notieren Sie während der 24 Stunden der Messung die Art Ihrer Betätigungen für uns (z.B. 8.00 bis 9.00 Uhr frühstücken, 9.00 bis 12.00 Uhr arbeiten).


Lungenfunktionsuntersuchung:

Hierfür werden wir einen Termin mit Ihnen vereinbaren. Sie brauchen für diese Untersuchung nicht nüchtern zu bleiben. Falls Sie Asthma-Medikamente einnehmen müssen, nehmen Sie diese wie verordnet ein.


Reisemedizinische Gesundheitsberatung:

Zur einer gelungenen Urlaubsreise gehört eine gute Vorbereitung. Zu den entsprechenden Aspekten der Gesundheit, Vorbeugung, Impfungen und Verhalten im Krankheitsfall unter besonderer Berücksichtigung ihres Reisezieles beraten wir Sie gerne entlang der fachmedizinischen Länder- und Gesundheitsinformationen, die uns von Centrum für Reisemedizin (CRM) tagesaktuell per Online-Anbindung zur Verfügung gestellt werden


Schwindeldiagnostik:

Ein nähere Untersuchung bei Schwindelgefühlen ermöglicht uns der Einsatz der sogenannten „Frenzel-Brille“, bei dem der Arzt die unwillkürlichen Augenbewegungen näher untersuchen kann, insbesondere unter Zuhilfenahme von Lagerungsmanövern. Eine Abgrenzung einer Vielzahl von Schwindelerkrankungen ist mit diesen Methoden auch im ambulanten Bereich möglich.


Selbsthilfegruppen:

Zur gegenseitigen Unterstützung und zum Erfahrungsaustausch haben sich viele Patienten mit chronischen oder langwierigen Erkrankungen zu Selbsthilfegruppen zusammengeschlossen. Auf Wunsch stellen wir für Sie den Kontakt zu diesen Gruppen her.


Tauchmedizinische Untersuchung:

Wir führen tauchmedizinische Untersuchungen nach den Richtlinien der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM) und der Österreichischen Gesellschaft für Tauch- und Hyperbarmedizin (ÖGTH) durch. Diese umfasst in der Regel eine körperliche Untersuchung sowie technische Untersuchungen (Lungenfunktion, EKG, Ergometrie).


Ultraschalluntersuchungen der Gelenke/Bänder/Muskulatur:

Hierfür werden wir einen Termin mit Ihnen vereinbaren. Sie brauchen für diese Untersuchung nicht nüchtern zu bleiben.


Ultraschalluntersuchungen des Oberbauchs:

Für gute Untersuchungsbedingungen sollten Sie unbedingt vollkommen nüchtern bleiben, wir werden Ihnen deshalb in der Regel einen Vormittags-Termin anbieten, für eine Untersuchung am Nachmittag sollten Sie nach dem Frühstück nichts mehr essen.


Ultraschalluntersuchungen der Prostata und der Blase:

Hierfür werden wir einen Termin mit Ihnen vereinbaren. Sie brauchen für diese Untersuchung nicht nüchtern zu bleiben. Damit die Harnblase gefüllt ist, trinken Sie bitte eine Stunde vor der Untersuchung mindestens 1 Liter Flüssigkeit und lassen Sie bis zur Untersuchung keinen Urin mehr.


Ultraschalluntersuchungen der Schilddrüse:

Hierfür werden wir einen Termin mit Ihnen vereinbaren. Sie brauchen für diese Untersuchung nicht nüchtern zu bleiben.




                                                                                          

   



 

Leistungen

Unser Leistungsspektrum

  (in alphabetischer Reihenfolge)